Unser THS Team beim Länderkampf des HSV Bad Doberan 90 e.V. (31.05.2015)

Der jährliche Länderkampf der Landesverbände (LV) Niedersachen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern fand am 30./31.05.2015 beim HSV Bad Doberan (LV Mecklenburg-Vorpommern) statt. Der Austragungsort der 12. Auflage dieses Wettkampfes war dabei der Sportplatz des SV Bad Doberan 90 e.V..
ths vierlaenderkampf bad doberan 150531 1Alle Sportler und mitgereisten Fans hatten sich bereits am Samstag auf den weiten Weg nach Bad Doberan gemacht um die Hunde am Vortag anzumelden und der Team Besprechung beizuwohnen.


Am frühen Sonntagmorgen ging es für die Geländeläufer in den näherliegenden Kellerswald. Auf einem Rundkurs von 2000m trat für die Niedersachsen als Erste Patricia Mönch mit Emma (vom HSV Bockenem) an und schaffte die Strecke in 9:48 Minuten. Es folgten ihr Laura Roland mit Oskar (vom PHV Laatzen) in einer Zeit von 8:54 Minuten. Als dritte Starterin sollte Vike Mahrt-Begovic mit Nox (vom PHV Laatzen) an den Start gehen. Jedoch stützte sich ein gerade ins Ziel kommender Hund auf den wartenden Nox und brachte damit Vike völlig aus dem Konzept. Zuvor hatte dieser Hund auf der Laufstrecke bereits Laura und Oskar überholt und ausgebremst. Vike brauchte erstmal etwas Zeit für sich und so wurde zunächst Jan-Christoph Winter mit Kuma (vom VdH Schöningen) auf die Strecke geschickt, der diese in einer Zeit von 7:22 Minuten bewältigte. Als letzte Starterin ging dann Vike mit Nox auf die Strecke und schaffte die Strecke, aufgrund des Schocks, nur in einer
Zeit von 8:09 Minuten. Trotz des nicht geahndeten unsportlichen Zwischenfalls erreichten die Läufer gemeinsam 261 Punkte.

ths vierlaenderkampf bad doberan 150531 2Anschließend ging es im Stadion mit dem Hindernis-Turnier weiter. Dabei schafften für die Niedersachsen Debora Aselmeyer mit Chilli (vom SGV Langelsheim) die zwei Läufe in einer Gesamtzeit von 25,71 Sekunden, Simone Schneider mit Mila (vom HSV Velstove) in 22,53 Sekunden, Patrick Butzlaff mit Quido (PHV Hameln) in 21,85 Sekunden und Vike Mahrt-Begovic mit Choice (vom PHV Laatzen) in 23,77 Sekunden. Alle Teams blieben in ihren Läufen fehlerfrei und erreichten zusammen 201 Punkte.

Danach ging es mit dem Vierkampf weiter, wo von jedem Vierkämpfer nur eine Disziplin für die Mannschaftswertung gewertet wurde.
Die Punkte im Gehorsam holte Imke Rau mit Lennox (vom HSV Vestove). Sie holte mit hervorragenden 58 Punkten, die beste Punktzahl aller teilnehmenden Vierkämpfer. Von Michael Morgalle mit Ashanti (vom PHV Hameln) wurde der gute Hürdenlauf in 14,96 Sekunden gewertet. Jedoch mit dem Wehrmutstropfen von 4 Fehlerpunkten. Beim Slalom wurden die Zeiten von Britta Laube mit Hamlet (vom PHV Laatzen) gewertet. Britta gelang es dabei den Slalom in zwei Läufe in 16,64 Sekunden zu absolvieren. ths vierlaenderkampf bad doberan 150531 3Im Hindernislauf wurden die Zeiten von Christian Lausch mit Penelope (vom SGV Langelsheim) in zwei rasante Läufe mit 10,11 und 10,06 Sekunden gewertet. Insgesamt erreichten die Vierkämpfer gemeinsam 276 Punkte.

Beim abschließenden Shorty Wettkampf fehlte unseren Teams etwas Glück. Nox riss bei seinem ersten Lauf mit Nezir Begovic (vom PHV Laatzen) eine Stange, ansonsten legen die beiden aber zusammen mit Simone Schneider mit Mila (von HSV Velstove) zwei gute Läufe in einer Gesamtzeit von 21,81 Sekunden hin. Das Team um Michael Morgalle mit Ashanti und Patrick Butzlaff mit Quido (beide PHV Hameln) liefen den Shorty in Ge
samtzeit von 22,84 Sekunden, trotz ebenfalls einem Fehlerpunkt für eine gerissene Stange von Quido im zweiten Lauf.
Christian Lausch mit Penelope und Debora Aselmeyer mit Chilli (beide SGV Langelsheim) liefen zwar die zweitschnellste Zeit aller Shorty Teams, jedoch entschied sich Chilli in beiden Läufen die Tonne auszulassen. Deshalb sprang nur eine Gesamtlaufzeit von 28,59 Sekunden für die beiden raus. Das Team um Patricia Mönch mit Emma (vom HSV Bockenem) und Marnie-Alessa Kukoschke mit Milo (VdH Schöningen) rissen auch 2 Stangen. Trotz der 2 Fehlerpunkte gelang noch einen Gesamtlaufzeit von 26,65 Sekunden. Die Shorty-Mannschaften holten damit gemeinsam 288 Punkte.ths vierlaenderkampf bad doberan 150531 4


Insgesamt ist das Team Niedersachsen auf einem sehr guten 2. Platz gelandet und lag mit 1.026 Punkten nur 8 Punkte hinter dem Gastgeber und Sieger, dem Team Mecklenburg-Vorpommern. Den dritten Platz belegte das Team Schleswig-Holstein gefolgt vom Team aus Sachsen-Anhalt.

Neben der großartigen Leistung der Sportler und Hunde, war das Schöne die Stimmung im Team Niedersachsen. Er tolle Teamgeist und die mitreißende Atmosphäre führte dazu, dass am Ende des Tages alle heiser vom Anfeuern waren. An dieser Stelle gilt ein besonders Dank allen, die zur Unterstützung und zum Anfeuern mitgekommen sind, denn auch das hat dazu beigetragen, das wir so erfolgreich sein konnten.

(lcr/cal)